Allgemein Bewerbung

Muster Lebenslauf für Bewerbung

Vorname Name
Persönliche Daten: geb. am xxx in xxx
verheiratet, 2 Kinder
Nationalität: deutsch
Adresse: Straße, PLZ Ort
Telefon / Mobil: Festnetz / Mobil
E-mail: Adresse

Beruflicher Werdegang

02.2005 bis heute Leiter Rechnungswesen & Steuern bei A Deutschland GmbH, Ort
stellvertretender Leiter Finanzen

Beschreibung der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft und Konzernzugehörigkeit
Unternehmensbereich B GmbH, Duisburg, www-Adresse
Deutscher Teilkonzern 2008: Mio. xxx EUR Umsatz, xxx Mitarbeiter, www-Adresse

Aufgaben
 Führung und Motivation von 13, als stellvertretender Leiter Finanzen von 40 Mitarbeiter
 Verantwortlich für die Organisation, Steuerung und Optimierung der Abläufe in der Abteilung
 Verantwortlich für Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse nach HGB und IFRS für derzeit drei Gesellschaften
 Zuständig für das Reporting an die Geschäftsführung sowie an die Holding
 Ansprechpartner für Wirtschaftsprüfer und Finanzamt
 Projektleitung und –controlling (derzeit Skonto-Clearing, Einführung eines e-procurement-tools, Upgrade SAP, Business Process Management/Reengeneering)
 Redakteur der Bereichsseiten Accounting CbD im Haniel Group Net

Erfolge
 Reorganisation der Abteilung
 Prozeßstandardisierung und –optimierung
 Mitwirkungen bei Due Diligances sowie Post Merger Integration der akquirierten Gesellschaften
 Einführung eines elektronischen Freigabe-Workflows für Eingangsrechnungen (maxflow)

Wechselmotivation: Mangelnde Entwicklungsmöglichkeiten (ungekündigte Position)

10.2002 bis 01.2004 Teilnahme an der Steuerberaterprüfung Ort

Vorbereitung auf das Steuerberaterexamen im Fernstudium über 12 Monate und
Teilnahme an einem fünfmonatigem Vollzeitlehrgang
Abschluß: steuerberater 4,0

01.2001 bis 01.2005 Prüfungsleiter bei C Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG Ort

Weltweit tätige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Mitglied von C International, über 7.500 Mitarbeiter bundesweit, www-Adresse

Brachenübergreifende Mittelstandsprüfung
Führung der Prüfungsteams vor Ort mit Terminverantwortung und Kosten-/Personalcontrolling
Prüfung von Einzel- und Konzernabschlüssen sowie Prozeßaufnahmen und -prüfungen
Mandate (ua.):
 Linde AG, Geschäftsbereich Material Handling, börsennotiert
 Rhön-Klinikum AG, 5 Kliniken, börsennotiert
 Mainz-Kom Telekommunikation GmbH, Tochterunternehmen der Versatel AG, börsennotiert
 Stadtwerke Mainz AG, Konzernprüfung
 Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Konzernprüfung
 Regionaler Gas-, Wasser- und Stromversorger
 Mittelständisches fränkisches Druck- & Verlagshaus
 Badischer Baukonzern, Familien-AG, Konzernprüfung
 Mehrere Stiftungen bürgerlichen Rechts
 Deutscher Teilkonzern im Bereich Recycling und Waste to Energy, Konzernprüfung

Wechselmotivation: Wunsch nach operativer Umsetzung der in der Wirtschaftsprüfung erworbenen Kenntnisse
11.1998 bis 12.2002 Beratungsstellenleiter und Vorstand (studienbegleitend)
des Lohnsteuerhilfeverein e.V. Ort

 Gründung eines eigenen Lohnsteuerhilfevereins
 Bis 01.2001 Leiter einer Beratungsstelle: Akquisition und Beratung von zuletzt 100 Mitgliedern
 Bis 12.2002 Finanzvorstand des Vereins

Wechselmotivation: Aufnahme der hauptberuflichen Tätigkeit bei KPMG

05.1995 bis 10.1998 Student bei P AG, Abteilung Treasury, Steuern
und Unternehmensentwicklung, zuletzt in Vollzeit Ort

Mittelständige, inhabergeführte IT- und Managementberatung
 Erstellung von Steuererklärungen sowie Mitwirkung an Jahresabschlüssen
 Beantwortung steuerlicher Fragestellungen innerhalb der Unternehmensgruppe

Wechselmotivation: Konzentration auf das Studium

01.1995 bis 03.1995 Steuerfachgehilfe bei Dr. S & Partner Ort

Berufliche Fortbildung

Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen des Arbeitgebers auf fachlichem und sozialem Gebiet sowie darüber hinausgehende eigenverantwortliche Fortbildungen auf diversen fachlichen Gebieten

Ausbildung

03.1995 bis 04.2001 Johann Wolfgang Goethe Universität Ort
Studium der Wirtschaftswissenschaften
Schwerpunktfächer:
 Internationales Rechnungswesen (HGB, IFRS, US-GAAP) bei Name
 Betriebswirtschaftliche Steuerlehre bei Name
 Arbeitsrecht bei Name
Abschluß: Diplom-Kaufmann mit der Gesamtnote: 1,7

09.1992 bis 01.1995 Dr. S & Partner Ort
Steuerberater- und Wirtschaftsprüfersozietät
Ausbildung zum Steuerfachgehilfen
Abschluß: Steuerfachgehilfe mit der Gesamtnote: 2,0

10.1991 bis 09.1992 Einheit Ort
Grundwehrdienst

1982 bis 1991 Elly-Heuss-Gymnasium Ort
Abschluß: Allgemeine Hochschulreife mit der Gesamtnote: 2,2

Expertisen

Finanzbuchhaltung HGB (bilanzsicher); dt. Steuerrecht (gut), IFRS (Anwenderkenntnisse); Controlling, Treasury
Office-Programme MS-Office, Apple iWork, Lotus Notes, MS Outlook (sehr gut); MS Project, MS Visio (gut)
ERP-Systeme SAP FI, SAP SEM (gut); SAP MM (Anwenderkenntnisse)
Weitere ARIS Business Designer, maxflow
Fremdsprachen Englisch (gut)

Interessen

Wirtschaft, Literatur, schriftstellerische Tätigkeit

Hamburg, 17. Februar 2009

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/3290/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.