Schüler und Studenten

Studenten Tipps – Teil 3

Studenten Tipps – Teil 3

Im dritten Teil unserer kleinen Serie – Studenten Tipps – wollen wir Euch weitere nützliche Infos geben, um zum einen natürlich zu sparen, aber auch, um interessante Möglichkeiten auszunutzen, die sich eben für Studenten auch bieten und warum sollte man mehr bezahlen, wenn man doch bares Geld sparen kann? Im letzten Teil gehen wir daher noch auf ein paar kleine Tipps ein, die das Gesamtpaket somit abrunden, aber auch wenn Ihr vielleicht noch ein paar Tipps habt, dann lasst es uns doch durch einen Kommentar unten wissen, vielleicht nehmen wir diesen dann in einer zukünftigen Reihe mit auf oder erweitern die aktuelle Reihe um ein weiteres Kapitel. Nun wollen wir uns aber den nächsten Tipps zuwenden.

Tipp 9:

Obst und Gemüse günstiger kaufen

Das klingt im ersten Moment wahrscheinlich etwas komisch, aber das ist es gar nicht, denn einige Discounter vergünstigen zum Spätnachmittag bzw. Abend die Preise von Obst und Gemüse teilweise deutlich. Das liegt aber nicht daran, dass die Artikel schlechter sind, sondern ganz einfach, weil sie zum Abend meist ausverkauft werden sollen, um sie nicht wegzuschmeißen. Somit kann man schon mal bis zu 50% vom Tagespreis sparen und das kann sich durchaus lohnen. Ein gutes Beispiel sind hier Salate, Tomaten oder auch bei Obst ist das der Fall, wie z. B. bei Erdbeeren. Es lohnt sich also, am Abend einzukaufen und zu schauen, was man noch an frischen Sachen bekommt.

Tipp 10:

Günstige Reisen

Vielleicht kommt man als Student nicht sehr oft in den Urlaub, aber wenn Du dies planst, egal ob allein oder in der Gruppe, dann gibt es Reisebörsen, die tagesaktuelle Preise haben oder auch wenn es weiter weg in den Urlaub geht, gibt es zahlreiche Angebote von Restplätzen oder günstigen Unterkünften. Hier lohnt sich immer ein Vergleich auf diversen Portalen, die teilweise stark unterschiedliche Preise zu den selben Unterkünften haben. Wenn Du hier schaust und das passende findest, lassen sich schon mal Beträge im dreistelligen Bereich sparen. Und gerade im Urlaub ist das sicher etwas, was für Studenten interessant sein dürfte, denn dann kann man das ersparte Geld vielleicht woanders gut investieren.

Tipp 11:

Gebraucht und gut

Auch hier muss man sagen, nicht alles, was schon einmal gebraucht war, ist schlecht. Dabei reden wir jetzt nicht von Kleidung, sondern Dingen des alltäglichen Lebens, die man sehr wohl sehr gut gebraucht kaufen kann, wie z. B. Bücher. Denn viele Studenten lesen und belesen sich gerne und warum muss es dann ein neues Buch sein, wenn man auch ein gebrauchtes Buch sehr gut erhalten deutlich günstiger kaufen kann? Es gibt im Internet zahlreiche Marktplätze, wo man sehr gut gebrauchte Bücher bekommt und oft steht dort auch drin, wie gut diese erhalten sind. Daher lohnt sich auch hier ein Blick in zahlreiche Portale, wo man diverse Bücher kaufen und auch verkaufen kann, denn wenn Du ein Buch gekauft und gelesen hast und es dann nicht mehr benötigst, dann kannst Du es dort vielleicht auch wieder verkaufen.
So, dass war es erstmal mit unserer kleinen Reihe zum Thema sparen. Wie bereits angedeutet, könnt Ihr uns auch gerne Kommentare hinterlassen, wir freuen uns darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.